Baureihe GL

RNA-Linearförderer der Baureihe GL besitzen horizontal eingebaute Federn. Ihr Förderverhalten ähnelt mehr einem „Gleiten“ als dem für Linearförderer typischen „Werfen“. Besonders bei Schnittstellenübergängen für kleine Werkstücke ist diese Charakteristik wegen der geringen Relativbewegung zwischen vor- und nachgeschaltetem Gerät von großem Vorteil.